Ludewig, Wolfgang

Lebensdaten: 1926–
Bestandsform: Vorlass
Signatur: N-004

Biographie:
*7.12.1926 Marburg
Ludewig studierte 1946 bis 1952 Komposition bei Wolfgang Fortner sowie Musikwissenschaft in Heidelberg. Bei den Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik nahm er an Kursen bei Leibowitz, Krenek und Varese teil. 1955 bis 1962 wirke er als Musikkritiker in Mannheim, anschließend leitete er von 1963 bis 1967 die Informationsabteilung des Schott-Verlags Mainz. Von 1968 bis 1992 war Ludewig Redakteur für Oper und Zeitgenössische Musik beim Süddeutschen Rundfunk Stuttgart. Seit 1992 leitet er den Wettbewerb und Förderkurs “Jugend komponiert” des Landesmusikrates Baden-Württemberg.
Ludewig ist Mitbegründer der Mannheimer “Gesellschaft für Neue Musik” und der “Freien Akademie der Künste Mannheim”.

Bestandsübersicht:
Die acht Kästen umfassende Sammlung enthält die Musikhandschriften des Komponisten, Korrespondenz mit Künstlern, Exemplare seiner musikwissenschaftlichen Arbeiten sowie Tonaufnahmen der Kammermusik. Der Bestand ist archivarisch erschlossen.

Print Friendly